31.8. - 2.9.2018
D-88483 Burgrieden, Riffelhof

Wohnmobile/Wohnwagen

  1. Die Plakette ist sichtbar an der Frontscheibe des Zugfahrzeugs auszulegen und dem einweisenden Personal ggf. auf deren Bitte hin vorzuzeigen.
  2. Als WOMO gelten Wohnmobile/Wohnwagen, die auch als solche im Fahrzeugschein ausgewiesen sind oder wohnmobil-ähnliche Vans (z.B. T2, T3, T4, usw.), in denen übernachtet wird. Ein „normaler“ PKW (selbst mit WOMO-Plakette) gilt somit generell nicht als Wohnmobil!
  3. Alle WOMOs werden bei der Einfahrt auf die Wohnmobilparkplätze von den Securitys kontrolliert und die Fahrzeuge, die keine WOMO-Plakette haben oder die Plakette gefälscht ist, werden strikt abgewiesen und müssen umgehend wieder heimfahren. Fälschungen werden sofort zur Anzeige gebracht! Es gibt KEINE Möglichkeit sich dann vor Ort einfach woanders hin zu stellen.
  4. Die Wohnmobile/Wohnwagen werden vor Ort in sogenannte „Parzellen“ grob eingeteilt.

Jede Parzelle hat eine Breite von ca. 6,00 m. Bei einer max. Fahrzeugbreite von 2,50 m kann also jeder – der möchte – ein Vorzelt/Pavillion von max. 3,00 m Breite direkt neben sein Wohnmobil/Wohnwagen stellen. Sonstige größere Zeltaufbauten sind auf den WOMO-Flächen nicht möglich. Das Ganze ist dem Platz geschuldet.